3D-Aufmaß und Baudokumentation - Der CAD-Service für die Baubranche
15668
page,page-id-15668,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

3D-Aufmaß und Baudokumentation

Digitale 3D-Aufmaße vereinfachen das Vermessen sowie die Dokumentation und bilden die Basis, auf der BIM (Building Information Modeling) auch im Bestand verwendet werden kann.

Das Flexijet Gerät eignet sich insbesondere für das digitale Aufmaß von Bauteilen. Die zu vermessenden Punkte werden per Hand oder mit einer Fernbedienung angefahren. Auf Basis der gemessenen Punkte entsteht eine dreidimensionale CAD-Zeichnung, die bei Bedarf auch auf der Baustelle rückprojiziert werden kann. Die Genauigkeit der Messung liegt bei bis zu 0,5 Millimetern.

Der 360 Grad-Laserscanner wird speziell für große Gebäude und Einheiten verwendet.
Die Distanzerfassung beträgt bis zu 330 Meter.

Der Laserscanner erstellt mit einer zweimaligen Drehung eine Messpunktwolke, bei der pro Sekunde eine Million detaillierte Messpunkte erfasst und verarbeitet werden.
Diese werden in das CAD-Programm ArchiCAD übertragen und in dreidimensionale Bauteile verwandelt. Aus diesen Daten lassen sich je nach Bedarf unterschiedliche Grundrisse, Schnitte und Ansichten bis hin zu 3-D-Visualisierungen erzeugen.

Später können aus der Bauaufnahme zum Beispiel Rundum-Panoramen, Videos oder Animationen erstellt werden. Auch für eventuelle Umbaumaßnahmen in späteren Jahren können zu jeder beliebigen Zeit wieder Pläne der Gebäude erstellt werden.

Über die IFC-Schnittstelle lassen sich die ArchiCAD-3D-Daten, zur Weiterverarbeitung auf andere CAD-Plattformen übertragen.

 

Front
Perspektiven
Strunz_seitlich
Interesse geweckt? Über den Kontakt-Button können Sie schnell und unkompliziert mit uns Kontakt aufnehmen.